JEANNINE PFLUGRADT

MITGLIED DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES


07. März 2017
Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Rostock erhalten Bundesförderung

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erhält im Rahmen des Bundesförderprogramms für den Breitbandausbau 700.000 Euro für Beratungsleistungen, dem Landkreis Rostock werden 650.000 Euro zukommen.
„Ich freue mich sehr, dass die Anträge der Landkreise auf Förderung von Beratungsleistungen erneut positiv beschieden wurden. Mit dem Geld aus dem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Internet können die Landkreise nun Ausbauprojekte für schnelles Internet planen und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte erstellen“.
In einem zweiten Schritt vergibt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dann bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die Umsetzung der Ausbauprojekte zu fördern. Seit Beginn des Bundesprogramms konnte der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bereits mit Mitteln von über 141 Mio. Euro von der Bundesförderung im Rahmen des ersten und zweiten Aufrufes des Bundes profitieren - der Landkreis Rostock bekam Mittel in Höhe von 114 Mio. Euro.
Seit November 2015 wurden bereits über 1.300 Förderanträge für Beratungsleistungen von Kommunen und Landkreisen positiv beschieden.  
Anträge können auch weiterhin unter: www.breitbandausschreibungen.de eingereicht werden.   

Aktuelle Termine

WIR in Berlin - Newsletter

SPD Bundestagsfraktion

vorwärts - Newsletter bestellen

SPD Landtagsfraktion

Mitglied werden

Facebook